Alkohol und Fett

Geburtstage, Feste, Feiertage gerade zum Ende des Jahres häufen sie sich.

Üppiges Essen und Alkohol bleiben leider nicht aus. Da ich seit 10 Jahren nur noch sehr selten Alkohol trinke, wartet der ein oder andere Kater auf mich.
Das Essen war lecker, keine Frage. Doch der Bauch rächt sich prompt. Nur langsam scheinen sich die letzten schlucken ihren Weg in Richtung Magen zu kämpfen und dort zu einem großen, fettigen Ganzen zu verklumpen.

Der Verdauungsschnaps steht bereits auf dem Tisch, mit seinem Geschmack wirkt er ein wenig wie Medizin. Nur leider hält dieses Gefühl nicht lange an. Ich habe nach solchen Tagen immer zu kämpfen.

Vor ein paar Jahren hat sich meine Sehstärke beunruhigend schnell verschlechtert. Eine neue Brille zum nah sehen, musste ich halbjährlich erneuern lassen. Mich beunruhigte das sehr und ich begann mal wieder zu recherchieren, wie ich das in den Griff bekommen kann. Da ich ja in der ganzheitlichen Medizin seit Jahren Kenntnis habe, wusste ich wonach ich suchen musste.

Unsere Augen haben den Organbezug Leber:
Die Leber ist zuständig für eine ganze Reihe wichtiger Körperfunktionen, einschließlich der Produktion und Exkretion der Galle für die Aufspaltung von Fetten und der Entgiftung des Blutes. In der chinesischen Medizin (TCM) hat die Leber Funktionen, die sich hiervon unterscheiden. Sie umfassen die Kontrolle des Zentralnervensystems, des autonomen Nervensystems (der Teil des Nervensystems über den man keine willkürliche Kontrolle hat) und des Kreislaufsystems. Außerdem ist die Leber für den Sehsinn, die Sehkraft verantwortlich.
Wer über Meridiane mehrf erfahren möchte….
hier geht’s lang www.impulsmanagement.ch/wissenswertes/meridiane/#8

Ich beschloss eine Leberreinigung zu machen. Da bei uns in der Praxis viel nach Hulda Clark therapiert wird, ich dadurch viele Erfahrungen der Patienten sammeln konnte, machte ich die Leberreinigung nach Hulda Clark

https://drive.google.com/file/d/10YxJm8QwGNXhi-Wbkp3hgX_jiPyxGDZ4/view?usp=sharing

Ich war sehr überrascht, denn schon nach der 1. Reinigung veränderte sich meine Sehstärke. Ich machte insgesamt 6 Reinigungen im Abstand von 8 Wochen. Seitdem brauche ich keine Brille mehr. Immer wenn ich dann gemerkt habe, die Sehstärke verschlechtert sich wieder, habe ich nicht lange gezögert und wieder eine Reinigung gemacht.

©Ringana

 

 

Mittlerweile unterstütze ich meine Leber aber vorab noch ganz anders. Wenn ich weiß das ich feiern gehe oder überraschend ein üppiges Essen dazwischen kommt unterstütze ich meine Leber mit den d-tox Caps. Ich bin absolut begeistert wie gut meine Leber jetzt solche Tage meistert. Die kleinen Unannehmlichkeiten am Tag danach finde ich kaum noch der Rede wert.

Ich kann sie jedem nur empfehlen…..probiert es selber aus, Ihr werdet staunen.

 

Damit auch Ihr besser durch die Feste kommt……